COMPAS

COMPAS Consumer

COMPAS Consumer strukturiert die im Unternehmen anfallenden Informationen und bereitet sie in Auswertungen auf.

Diese Auswertungen sind für die Konsumgüterbranche (LEH und GV) konzipiert. Die typischen Aufgaben der Anwender werden durch das System unterstützt. Dadurch sind sie in der Lage, sich von Ihren Wettbewerbern zu distanzieren und den Kunden durch optimale Betreuung an sich zu binden.

COMPAS Consumer

Alle Anwender, vom Merchandizer und Bezirksleiter über die Vertriebsleitung und KAMs bis hin zur Geschäftsleitung, erhalten die für ihre Sicht notwendigen Informationen. Sie können so Schwächen abstellen und ihre Stärken ausbauen.

Kundenmanagement

Ihre Kundendaten werden mit allen relevanten Informationen wie z.B. Ansprechpartner, Absatzzahlen, Potenzialen, Kontakten etc. aufgewertet und klar strukturiert. COMPAS Consumer wird so schnell zu Ihrer kompletten Unternehmensdatenbank mit Kunden, Interessenten und Lieferanten.

Durch diese einheitliche Adressdatenbank erhalten Sie schnell eine unternehmensweite Sicht auf alle Geschäftspartner und Prozesse.

Kunden können parallel sowohl in externen HDB-Hierarchien als auch durch interne ERP-Strukturen abgebildet werden. Auf Wunsch können Ihre ERP-Daten mit externen Handelsdaten und Potenzialinformationen kombiniert werden.

Das Leistungsspektrum reicht von der komplexen Abbildung von Logistikdaten und Lieferketten über Potenzialmerkmale wie Marktgrößen oder Markumsätzen bis hin zu einfachen Informationen wie Besuchszeiten und Öffnungszeiten.

COMPAS Consumer

Kontaktmanagement

Die Kommunikation mit Papier wird im Unternehmen auf ein Minimum reduziert, da die Verbindung zwischen ID und AD durch transparente Informationen einfach verfügbar sind.

Das Tourenplanungsmodul unterstützt bei einer optimalen Terminplanung. Je nach Anforderungen werden Termine voll automatisch geplant oder der Anwender bei einer individuellen Planung halbautomatisch unterstützt.

Merkmale wie z.B. Besuchsrhythmus, letzter Besuch, Besuchszeiten u.v.m. werden berücksichtigt. Das System beachtet auch notwendige Sondersituation und zeigt z.B. überfällige oder aufgrund von Aktionen notwendige Kundenbesuche an.

Die ADMs können ihre Besuche optimal vorbereiten und abwickeln. Aus den Ergebnissen entstehen automatisch Besuchsberichte, die auf Wunsch Informationen verdichten oder für alle Entscheidungsebenen filtern.

Auch das Marketing kann effiziente und zielgerichtete Aktivitäten (z.B. Mailings, Telefonaktionen) ausführen. Das System stellt alle Tagesaufgaben inkl. Erinnerungen und Hinweisen übersichtlich dar. Eine Anbindung von Excel® und Outlook® ist selbstverständlich!

Durch die Outlook-Anbindung können Sie per Knopfdruck wichtige Kontaktinformationen an Kollegen oder Vorgesetzte versenden. Die Projektverwaltung und Spesenabrechnung runden den organisatorischen Bereich ab.

POS-Erhebung

Während eines Outletbesuchs erfasst der ADM für die gelisteten Artikel die aktuelle Marktsituation mit den für Ihr Unternehmen wichtigen Merkmalen (z.B. Distribution, Preis, Facing etc.). Er sieht hierbei die letzten Marktsituationen und wird auf die Umsetzung von Aktionen oder Bestellungen hingewiesen.

Der ADM kann vorgegebene Aufgaben bearbeiten oder die beim letzten Besuch gesetzte Ziele umsetzen. Er ist einerseits sofort über die Situation des letzten Besuchs informiert, zum andern erleichtert ihm diese Anzeige die Pflege des aktuellen Besuchs, da sich i.d.R. nicht alle Dinge verändern. Neulistungen, Auslistungen oder Aktionen werden immer deutlich dargestellt.

Der Anwender ist so in der Lage eine Listung oder Aktionen optimal umzusetzen und dies entsprechend zu dokumentieren.

Zentral gesteuerte und individuelle Aufgabenstellungen oder gezielte Wettbewerbserhebungen können definiert werden, die dann zielgerichtet beim gewünschten Outlet automatisch zur Bearbeitung angezeigt werden.

Der Anwender hat alle wichtigen Informationen während des Termins im Blick und spart dadurch Besuchsvorbereitungszeit ein, die für weitere Kunden investiert werden kann. Die Erhebung findet automatisch in den entsprechenden Auswertungen Berücksichtigung. In manchen Projekten finden Kennzahlen zur Facingentwicklung oder zu Zweitplatzierungen (Art, Ort Dauer) Verwendung für eine leistungsorientierte Bezahlung.

Alle Daten können flexibel über frei definierbare Selektionen analysiert werden oder z.B. nach Excel® übertragen werden.

Aktionen

Die KAMs vereinbaren Aktionen, der ADM setzt sie in den Outlets um. Durch die Erfassung von Aktionen auf einer höheren Hierarchieebene werden die Aktionen bei den hierarchisch darunterliegenden Outlets vorgelegt. So wird deren rechtzeitige Absprache bei den Kundenbesuchen gewährleistet und sie erreichen eine deutlich verbesserte Aktionsumsetzung.

Zentral können Aktionen auf der Kundenhierarchie erfasst werden, mit der sie vereinbart wurden. Sie stehen dann automatisch den teilnehmenden Outlets zur Verfügung und werden dort umgesetzt.

Die ADMs haben die Möglichkeit zu jeder Aktion entsprechende Rückmeldungen über Mengenabsprachen, Platzierung und Teilnahme zu erfassen.

An Analysen stehen Jahres- oder Wochenübersichten sowie Auswertungen zur Teilnahme und Umsetzung zur Verfügung. So können sie in ihren nächsten Kundengesprächen Fakten auf den Tisch legen.

So wissen Sie, welche Aktionsartikel mit welcher Verkaufsmenge in einer Aktion verkauft wurden. Über Erhebungen nach Ablauf der Aktion können sogar der Abverkauf der Aktionsware festgestellt werden. Damit haben Sie eine ideale Erfolgskontrolle über den gesamten Aktionsverlauf.

Mobile Auftragserfassung

Mit der mobilen Auftragserfassung werden Ihre Aufträge schneller und fehlerfrei abgewickelt. Der Mitarbeiter kann mit Hilfe eines aktuellen Auftragsstatus den Stand von Bestellungen oder die Liefer-fähigkeit von Artikeln erkennen.

Während der Auftragserfassung sieht der Anwender alle gelisteten Artikel und erhält gleichzeitig eine Übersicht der letzten Bestellungen und künftige Aktionen. Dadurch kann man Bestellmengen vor Ort optimieren.

Über unterschiedliche Auftragsarten können auch Retouren- oder Planaufträge erfasst werden. Ein flexibles Regelsystem erlaubt die Nutzung im ID und AD mit teilweise unterschiedlichen Definitionen der Handhabung.

Arbeiten Sie mit Fahrverkäufern, können diese sofort Rechnungen ausstellen. Eine geregelte und schnelle Kommunikation mit der ERP-Lösung ist automatisiert sichergestellt.

Konditionsmanagement

Die komplexen Konditionsstrukturen werden über alle Hierarchiestufen des Handels abgebildet und ihre Auswirkungen in Prozent und absolut dargestellt.

Hierbei können zusätzlich auch Lieferungen über Distributoren berücksichtigt werden.

In diesem Modul können Sie Planungen erstellen, die Sie mit Ist-Daten angereichert zu Prognosen ausweiten können.

Der Geschäftsleitung oder den KAMs dient dieses Modul beispielsweise zur optimalen Vorbereitung von Jahresgesprächen und der Analyse von Konditionsforderungen.

Intelligente Listungen

Listungen werden über Kundenhierarchien gepflegt. Ein Listungsartikel kann mit sämtlichen Informationen über Einlistung oder Auslistung, Soll VK-Preis, Soll-Platzierung, u.v.m. verwaltet werden.

Durch die Pflege der Listungen auf beliebigen Hierarchieknoten mit automatischer Verteilung auf beliebige darunterliegende Outlets, reduziert sich der Aufwand erheblich. Danach stehen den ADMs alle relevanten Listungsinformationen mit den richtigen Merkmalen zur Verfügung und eine Umsetzung kann zügig gewährleistet werden.

Mit der intelligenten Listung können Artikel nach Baustein- und/oder Regionsvorgaben für Vertriebslinien gelistet werden. So erhält man einen detaillierten Überblick der konkreten Listungssituation über verschiedene Hierarchiestufen des Handels.

Die Listungen werden dadurch nur noch für zutreffende Outlets angezeigt. Der Vertrieb weiß so nicht nur, dass ein Artikel in einer Vertriebslinie gelistet wurde, sondern kann auch erkennen, für welche Outlets dieser Vertriebslinie die Listungsvereinbarung gilt. Im AD erleichtert dies die Erhebung von Storechecks, da immer nur relevante Artikel zu prüfen sind. Die Regeln zur Listungsanzeige sind zentral frei definierbar.

Spezielle Auswertungen in COMPAS Consumer zeigen Ihnen auf, wo ihre Artikel gelistet sind, aber auch, wo sie noch nicht gelistet wurden.
Anhand der Wettbewerberbeobachtung können selbst Wettbewerbslistungen analysiert werden.

Auswertungen

COMPAS Consumer bietet vorgefertigte Standardreporte und flexible, für den Benutzer frei definierbare Auswertungsmöglichkeiten.

COMPAS Consumer unterstützt die komplette Analyse Ihrer Datenbank und deckt nicht erschlossene Potenziale auf. Dadurch erhalten Sie wertvolle Informationen für Entscheidungen und sparen Zeit bei der Zusammenstellung von notwendigen Daten.

In den Standardreporten finden sich z.B. Auswertungen über: Aktionspläne/ -analysen, Preisspiegel eigener und Wettbewerbsprodukte, Facingentwicklung, Distribution, KAM-Analysen, Absatz/ Umsatz, Besuchsberichte, Ansprechpartner-listen, Kundenlisten und vieles mehr.

Diese Auswertungen können direkt ausgedruckt oder selbstverständlich nach Excel® ausgegeben werden.

Technologie

Die Software ist für den Einsatz auf Tablet-PCs prädestiniert und ist im AD durchgängig mit dem Stift bedienbar.

Selbstverständlich können im AD auch herkömmliche PCs, Laptops oder Tablets mit allen aktuellen Microsoft® Betriebssystemen eingesetzt werden.

COMPAS Consumer wird auf Basis neuester Technologien entwickelt. Die moderne, objektorientierte Struktur erlaubt bei Bedarf, die Erweiterung um kundenspezifische Elemente.

In jedem Projekt ist die Integration in das vorhandene Systemumfeld eine der Kernaufgaben. So wird für Sie der größtmögliche Nutzen erzielt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter der Rufnummer (0 89) 3 39 81 24 - 0 oder schreiben uns eine E-Mail.

Kontakt

Bayernland

„Wir können uns nun sehr viel besser auf Grundsatz- und Jahresgespräche mit den Handelspartnern vorbereiten.“

Dieter Teichmann
(Leiter Marketing und Vertrieb Inland)

Teekanne

„Das Wissen über die konkrete Situation im Markt wird uns auf allen Stufen helfen, die individualisierte Vertriebsarbeit im Sinne unserer Kunden weiter zu optimieren.“

Olaf Rickers
(Nationaler Verkaufsleiter Handel)

Papstar

„Mit CRM verfügen wir nun jederzeit über aktuelle POS-Daten und können so vertrieblich deutlich näher am Kunden agieren.“

Frank Kolvenbach
Leitung Vertrieb National